Wie alles geschah:

Auszüge aus einer Veröffentlichung des Heidelberger Geschichtsvereins über die Zeit des Hauptquartiers in Heidelberg (Link):

"2005 ist bekannt, daß die US-Armee ihr Hauptquartier für die Landstreitkräfte in Europa und die Task Force 5 mit ca. 8000 Soldaten, Zivilisten bzw. Familienangehörigen von Heidelberg nach Wiesbaden verlegen will. Dann würden ca. 3000 Wohnungen frei werden. Nach einem Abzug bliebe nur noch das Allied Land Component Command (Hauptquartier der Nato in Campbell Barracks). Am 9. Juni 2005 kündigte der kommandierende US-General Burwell Baxter Bell III. den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Raum Mannheim/Heidelberg für 2009 an.

2006 erklärt der amerikanische Kaplan Michael Strohm, er empfinde die Beziehungen zwischen Amerikanern und Deutschen in Heidelberg als "eiskalt" (Ruprecht 104, November 2006, S. 9)."

Bilgusheader
m4